Jetzt beraten lassen:
 +49 (511) 16 90 80 70
 Kontaktformular öffnen
Olympisches_Dorf_Speisehaus_Tietelbild Denkmalimmobilie mit historischem Hintergrund

65 %

Sanierungsanteil

246.782 €

Kaufpreise ab

73

Einheiten

Speisehaus der Nationen im Olympischen Dorf von 1936 bei Berlin

 
 

Fakten & Energieangaben

Objekt-IDPH10291
StandortWustermark bei Berlin
Baujahr1936
Flächen50,00 m² - 160,00 m²
anfängliche Mietrendite2,50 %
Kaufpreise246.782,00 € - 910.504,00 €
Anzahl der Gesamteinheiten73
Sanierungsanteil65 %
Preis pro m²4.800,01 €
ImmobilientypDenkmal
AfA nach Baujahrab 1925 (2,0% á 50 Jahre)
Fertigstellung Sanierung12-2020

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt liegt uns noch kein Energieausweis für diese Immobilie vor.

Objektbeschreibung

Im Jahr 1936 fanden die Olympischen Sommerspiele in Berlin statt. Die Architekten Werner und Walter March errichteten das Olympische Dorf in Elstal. Auf dem 550.000 qm großen Grundstück entstanden 141 Gebäude, in denen rund 3.600 Athleten mit ihren Betreuern beherbergt waren. Nach Beendigung der Olympischen Sommerspiele blieb das Gelände im Bestand der Deutschen Wehrmacht. Nach dem Zweiten Weltkrieges übernahm dann die Sowjetarmee das Areal. Teile der Bauten verblieben zu sportlicher Betätigung, andere wurden zum Lazarett. Leider wurde zur damaligen Zeit der überwiegende Teil der Unterkünfte abgerissen und bis in die 80er Jahre durch zwei- bis fünfgeschossige Wohngebäude ersetzt. Im Jahr 1992 übergab die Sowjetarmee das Gelände an die deutschen Behörden. Von 1993 bis 2004 standen die Gebäude leer. Seit 2004 kümmert sich die "DKB-Stiftung für gesellschaftliches Engagement" um Sicherung, Ausbau und Erhalt des Ensembles. Nun werden die Häuser zu modernen und teilweise denkmalgeschützten Wohnungen umgestaltet und als Kapitalanlage an Investoren verkauft.

Standort

Elstal liegt westlich der Bundeshauptstadt Berlin und ist ein Ortsteil der Gemeinde Wustermark. Der Ortsteil erfreut sich als Wohnort großer Beliebtheit, weil hier durch das wald- und wasserreiche Umland, die Nähe zu Potsdam und Berlin viele attraktive Arbeitsplätze zur Verfügung stehen. Laut dem Amt für Statistik Berlin-Brandenburg gilt der Landkreis Havelland als die am stärksten wachsende Region in Brandenburg. Hier soll laut Prognosen bis zum Jahr 2030 ein Bevölkerungswachstum von rund 6 % und in Wustermark von rund 5 % erreicht werden. So ist laut der Gemeinde Wustermark in den nächsten sechs bis acht Jahren allein in Elstal mit einer Verdopplung der Einwohnerzahl zu rechnen.

Ausstattung

Im Olympischen Dorf von 1936 trugen die Unterkünfte Namen deutscher Städte und waren der geografischen Lage Deutschlands angeordnet. An Anlehnung an die ursprüngliche Namensgebung werden die neugestalteten Häuser Namen internationaler Olympiastädte tragen. Die Wohnungen im ehemaligen Speisehaus der Nationen werden modern und hochwertig ausgestattet. Durch die großen Fenster fällt viel Tageslicht in die Wohnräume und erhellt diese auf eine angenehme Weise. Die großzügig und gut geschnittenen Grundrisse bieten optimalen Platz zur persönlichen Entfaltung.

Standort

Kontaktformular

Was dürfen wir für Sie tun?
Datenschutz*
Bitte addieren Sie 2 und 6.

Kontaktieren Sie uns

+49 (511) 16 90 80 70
+49 (511) 16 90 80 79